Über Kulturindustrie und Halbbildung

Geht es um das Verhältnis von Kunst, Alltagswelt und Gesellschaft sind Max Horkheimers und Theodor W. Adornos Theorie der Kulturindustrie hervorzuheben. In einem Interview mit Marius Meier referiert Detlef Claussen über die Kritik der Kulturindustrie und deren Aktualität bezüglich den Überlegungen zur Halbbildung und der verwalteten Welt. Zu finden über das Audioarchiv.

Der Be­griff der „Kul­tur­in­dus­trie“ geis­ter­te noch vor 20 Jah­ren häu­fi­ger durch Zei­tun­gen und Ma­ga­zi­ne und wurde häu­fig im Sinne der kul­tur­kon­ser­va­ti­ven Kon­sta­tie­rung eines ver­meint­li­chen Wer­te­ver­falls miss­braucht. Heut­zu­ta­ge gibt es kaum mehr öf­fent­li­che De­bat­ten, die sich sei­ner bedienen.​ Wir ver­su­chen im Rah­men un­se­rer The­men­stun­de in die Theo­rie der Kul­tur­in­dus­trie ein­zu­füh­ren.